Warum Sie Ihre Praxisabgabe frühzeitig planen sollten

Warum Sie Ihre Praxisabgabe frühzeitig planen sollten

Ärzte/innen mit Ruhestandabsichten, sollten sich frühzeitig Gedanken über die geplante Praxisabgabe machen. Nicht nur ein hoher bürokratischer Aufwand, sondern auch der Umstand eines Abgabemarkt mit Praxisüberhang, zieht den Übergabeprozess in der Regel in die Länge. Die Suche nach einem Nachfolger, vor allem in ländlichen Gebieten, nimmt dabei häufig die meiste Zeit in Anspruch. Wie Sie Ihre Praxis für potenzielle Nachfolger attraktiver machen können, erfahren Sie in dem folgenden Blogeintrag.

Machen Sie frühzeitig bekannt, dass Sie eine Nachfolge suchen

In der aktuellen Marktsituation sollten Sie die Suche nach einer Nachfolge frühzeitig publik machen. Dabei kann es nicht schaden, wenn dies schon 4-5 Jahre vor dem geplanten Ruhestand zum festes Wartezimmergespräch wird. Auch Inserate oder Mund-zu-Mund-Propaganda dienen dazu Ihre Praxis frühzeitig zu bewerben. Haben Sie keine Angst davor, dass Ihnen die Praxistür von potenziellen Nachfolgern eingerannt wird – oft sind junge Ärzte und Ärztinnen auch dankbar, bis zur vollständigen Übergabe, als Arzt/Ärztin in Anstellung oder als Jobsharing-Partner/in in eine Praxis einsteigen zu können.

Potentiale in Ihrer eigenen Praxis

Es ist heutzutage nicht unüblich junge Kollegen/innen in einer Praxis anzustellen. Diese Ärzte/innen besitzen großes Potential, um die Praxis später einmal vollständig zu übernehmen. Neben der Praxis, dem Fachpersonal und dem Patientenstamm kennen sie auch bereits die Praxisstrukturen und können somit einen nahtlosen Übergang gewährleisten. Während Sie Ihre Praxis in guten Händen wissen, kennt Ihr/e Nachfolger/in den potentiellen wirtschaftlichen Erfolg, die spätere Arbeitsbelastung sowie das Patientenklientel.

Die Frage nach dem Marketing

Nur wenige Praxen müssen um einen wirtschaftlich rentablen Patientenstamm kämpfen. Vielmehr sind die Wartezimmer maßlos überfüllt. Daher machen sich etablierte Ärzte und Ärztinnen nur wenig Gedanken über das Praxismarketing. In der jüngeren Generation ist dies allerdings anders. Gerade in der heutigen Zeit ist das Image eine Praxis ein ausschlaggebender Grund für bzw. gegen eine mögliche Praxisübernahme. Um Ihre Praxis für einen Übernahme attraktiver zu machen, sollten Sie darauf achten Ihre Praxis sowohl online als auch in der realen Welt in einem guten Licht da stehen zu lassen.

Ein modernes Praxismanagement – das A und O

Wenige Ärzte und Ärztinnen sind heute noch bereit täglich 14 Stunden zu arbeiten. Gerade dann, wenn ein großer Teil der Zeit für bürokratische Tätigkeiten aufgewandt werden muss. Damit sowohl Job als auch Privatleben nicht zu kurz kommen, ist es sinnvoll einen Teil der administrativen Arbeit an externe Anbieter abzugeben. Ein modernen Praxismanagement, das sich externe Angebote sowie die Digitalisierung zu Nutze macht, spart enorm viel Zeit – Zeit, die Sie und auch Ihr/e Nachfolger/in schätzen werden.
By | 2021-06-08T13:22:20+00:00 Juni 8th, 2021|